‚Aus der blauen Ferne'
SCHUBERT synart
Tanzenberg, 2. Juni 2012, 15.30

VOR DEM TORE
Die Schubertiade hebt am Nachmittag im Freien vor dem Renaissanceschloß breit, quasi als Sommerfest fast volkstümlich in lokalem Kolorit an und nimmt ihren Anfang mit dem, was da überreich bereitsteht: mit NATUR, mit dem bukolischen Ambiente von Tanzenberg, mit der Idylle einer Landpartie (im Biedermeier-look) und mit dem vielfach heute noch volkstümlich Populären: Blasmusik & Chor – immer geadelt durch Schuberts Genie und somit auch darin KUNST,
AM BRUNNEN
wird dann in Raum (Innenhof, Brunnen, Seminarkirche) und Form (durch Interventionen und Installationen) definierter KUNST, wobei in der Folge synart die maximale Schnittmenge von professionell Mitwirkenden und mitwirkendem Publikum erreicht wird, werden doch alle durch Schuberts Musik (Deutsche Messe) im Volksgesang zu Beteiligten und Mitgestaltern,
SCHWANENGESANG
um solistisch in der universellsten Sprache der Musik mit einem Pianorecital des Abends in der Aula des BG Tanzenberg nach einigen Klavierstücken mit Schuberts letzter Sonate (D 960), einem Gipfelwerk der Gattung, mit Weltmusik zu enden.
Die Musik Schuberts begleiten (autobiographische) Texte von Schubert, über Schubert (mit der Uraufführung eines Texts von Christoph W Bauer, der fiktiverweise Schubert sogar nach Kärnten kommen läßt, wiewohl er es im realen Leben nur bis Graz und – für eine Nacht – nach Fürstenfeld geschafft hat) und solche, die Schubert musikalisch interpretiert hat.
Synart sind:
Anika VAVIC (Klavier)
Martin SCHWAB (Rezitation)
Janez GREGORIČ (Gitarre)
Gilbert SABITZER (Baßklarinette)
Christoph W. BAUER (Text)
Gisela HEREDIA (Choreographie)
Heilwig PFANZELTER (Moderation)
Ernst SIGOT (Idee, Konzept, Regie)
Chor des BG Tanzenberg (Leitung: Sylvia Steinkellner)
Spielmusik des BG Tanzenberg (Leitung: Dominik Maringer)
Tanzensemble des BG Tanzenberg
‚Schubertfreunde' des BG Tanzenberg
Jugendmusikverein Maria Rain (Leitung: Ronald Petschnig)
Brieftauben (von Wolfgang Findenig)
special guest: Chris PICHLER

Kartenvorverkauf ab 3.5.2012 (VVK 18€ / Abendkasse 22€)

 

Das Modul ‚Du holde Kunst' – eine Diskursserie für SchülerInnen der Oberstufe bzw. für ein allgemeines Kulturpublikum – legt den Grund und schafft im Frühjahr 2012 Zugänge zum musikalischen Kosmos und zur Kunst Schuberts.

"DU HOLDE KUNST" I
Annäherung an Schubert
Ernest Hoetzl
(Kunstuni Graz, Künstlerischer Leiter des Musikvereins Kärnten)

Montag, 26. März 2012, 1.-2. Stunde Aula, Schüler der Oberstufe


"DU HOLDE KUNST" II
Unser Schubert
Thomas Daniel Schlee
(Intendant des Carinthischen Sommers)
im Gespräch mit Ernst Sigot

Donnerstag, 3. Mai 2012, 19.30 Uhr BG Tanzenberg / Musikzimmer


Janez Gregorič & Christoph W Bauer sind anwesend Anschließend lädt SYNART TANZENBERG zu Brot&Wein in die Aula Aus organisatorischen Gründen wird bis 30.4.2012 um Anmeldung gebeten Tel.: 04223 / 2209

Unbenanntes Dokument