Artikelsuche:
Jahr: 
Monat: 
Begriff: 


Insgesamt sind 1024 Artikel auf 103 Seiten online

Seiten: 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103
Zurück
2016-11-30 | Kulinarische Reise nach Jerusalem
Im Wahlpflichtfach Religion der 7AB wurde ein Hineinschmecken in die jüdische und orientalische Küche unternommen. In mehr als zwei Stunden intensiver Vorbereitungszeit konnten elf verschiedene Gerichte für eine Mezze-Tafel hergestellt werden. Darunter zu finden waren Falafel, Hummus, Latkes, Tzimmes, Charoset, Bulgur-Pilaw, sowie allerlei Salate und Speisen mit Joghurt. Der anschließende Genuss der Köstlichkeiten ließ niemanden hungrig nach Hause gehen und zeigte nachhaltige Wirkung auf das Anzeigeverhalten der Waage. בתיאבון!

Ein Dankeschön gilt dem Marianum für das Überlassen der passenden Räumlichkeiten!
Artikel verfasst von: Markus Zimmermann


2016-11-29 | ECDL Prüfung
Am Freitag dem 16. Dezember 2016 findet an unserer Schule die nächste ECDL Prüfung statt. Beginn ist um 08:00 Uhr. Zur Prüfung ist ein Lichtbildausweis mitzubringen. Prüfungsanmeldung bis 06.12.2016 möglich.
--> Lesen Sie mehr

2016-11-28 | Dem Täter auf der Spur
Freitagnachmittag nahmen die SchülerInnen der Wahlpflichtfachgruppe der 6. Klassen an der Erlebnisausstellung Tatort teil, wo sie Einblicke in die Arbeit von ForensikerInnen gewinnen konnten. An diversen Stationen konnte man durch eigenständiges Arbeiten die einzelnen Bereiche der Kriminalbiologie kennenlernen. So hatten die SchülerInnen im Zuge des Stationenbetriebs die Möglichkeit ein Verbrechen aufzuklären, indem sie mithilfe von DNA, Fasern, Hautschuppen und Zeugenberichten, mit denen ein Phantombild zu erstellen war, den Täter überführten. Den Abschluss unseres Lehrausganges bildete das Heben des eigenen Fingerabdrucks.
Artikel verfasst von: Anna Katharina Krobath

2016-11-28 | AUVA Helmaktion
Am Dienstag, 29.11.2016 (Von 09.00 bis 11.00 Uhr findet in der Aula des BG Tanzenberg die AUVA Helm und Rückenprotektor Aktion statt.
Dabei können sie zu günstigen Preisen Helme und Rückenprotektoren kaufen.
Nähere Informationen dazu finden sie im Anhang.
--> Anhang

2016-11-21 | TAG DER OFFENEN TÜR 2017
Das sich am BG Tanzenberg alte Traditionen und innovativer Unterricht attraktiv ergänzen, davon konnten sich auch beim diesjährigen TAG DER OFFENEN TÜR unzählige interessierte zukünftige SchülerInnen in Begleitung ihrer Eltern überzeugen. Unsere Guides schafften es auch heuer wieder mit Pravour die vielen BesucherInnen koordiniert durch die einzelnen Workshops, Präsentationsräume und Infostände zu führen. Für das Informative sorgte das Kollegium, dass ihr Fachprogramm multimedial vorstellte, für das leibliche Wohl unserer Gäste war auch heuer wieder der Elternverein mit einem reichhaltigen Buffet vor Ort vertreten. Vielen Dank für diesen gelungenen, kurzweiligen Abend an alle mitwirkenden SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen sowie die zahlreichen BesucherInnen!
Artikel verfasst von: Johannes Kölz



2016-11-21 | Spectaculum Olympicum
Ein wahrhaft olympisches Schauspiel konnten SchülerInnen, Eltern und Freunde Tanzenbergs am 17. und 18. 11 miterleben, als die Götter Griechenlands in der Aula des Gymnasiums wieder zum Leben erwachten. Aus einem Gedicht von Valentina Holl (6B) war unter der Regie und Dramaturgie von Prof. Astrid Eder und der kongenialen musikalischen Gestaltung durch Prof. Dominik Maringer ein mitreißendes Theaterstück entstanden.
Zur perfekt abgestimmten Musik der Schulband verkörperten SchülerInnen der Oberstufe die einzelnen Götter: Im Mittelpunkt stand der Göttervater Zeus, dem seine Frau Hera immer wieder mit der Scheidung drohte, und der mit seinen Kindern, vor allem aus diversen Affären, den olympischen Himmel mit Göttern füllte: so bezirzte bald „Sexbomb“ Aphrodite den „Born to be wild“-Kriegsgott Ares, zog Artemis mit ihren Begleiterinnen „Im Frühtau zu Berge“, während ihr Zwillingsbruder Apollo umgeben von den Musen unvergesslich zu seiner Leier sang. Dazwischen war Hephaistos, obwohl er „so hässlich“ war, zum Gott der Schmiedekunst geworden, zählte Poseidon seine Fische, war Hermes als Gott der Diebe und Reisenden „On the road again“ und erklärte Athene die Dinge immer wieder „herrlich intellektuell“. Hades wollte am „Highway to Hell“ bald „keine Schokolade“ mehr, sondern seine Persephone, die von ihrer Mutter Demeter unter Tränen mit „Weißen Rosen aus Athen“ verabschiedet wurde. Als schließlich Dionysos als letzter mit „Griechischem Wein“ zum Gott erhoben wurde, räumte ihm Hestia den Platz, um „Ein bißchen Frieden“ zu bewahren.
Auch wer bis dahin mit den Namen nicht viel anfangen konnte, bekam so eine Einführung in die griechische Mythologie, wie sie lebendiger nicht sein kann.
Es wird schwer werden, die einzelnen DarstellerInnen in der Schule wieder als normale Menschen zu sehen.
Artikel verfasst von: Ursula Schöffmann




2016-11-14 | Wie kommt das Gras in den Burger
Unter diesem Namen starteten die Seminarbäuerinnen ein Pilotprojekt. Die 5a Klasse hatte das Vergnügen, beim Testen dieses neuen Angebotes behilflich sein zu dürfen. Neben interessanten Einblicken in die Rinderzucht und die Biobauernhöfe wurden die Schüler und Schülerinnen angeleitet, ihren eigenen Burger herzustellen. Alles, von den Saucen über die Burgersemmel bis zum Fleisch wurde selbst gemacht.
"Fast Food" diesmal gesund und wohlschmeckend. Mahlzeit!
Artikel verfasst von: Reingard Gratzer-Krapf




2016-11-10 | Rukavina Maggy ist Landesmeisterin und unser Mädchenteam der Oberstufe Vizelandesmeister im Cross Country
Trotz der Konkurrenz der besten LäuferInnen zahlreicher Kärntner Schulen kürte sich Rukavina Magdalena am 10.11. in Wahaha in St. Jakob/Rosental in der Altersklasse der 1. und 2. Klassen in der Einzelwertung zur Landesmeisterin. Unsere Mädels der Oberstufe (Trapp Fiona, Schallock Marei, Kolitsch Anna, Knapp Alina, Steiner Sophia) holten sich den Vizelandesmeistertitel und unsere Burschenmannschaft der Oberstufe (Herbst Florian, Verbnjak Paul, Petritz Aron, Ganzi Alexander) kam als ausgezeichneter 3. aufs Siegespodest.
--> Lesen Sie mehr

2016-11-04 | Großartiger Erfolg unseres Tanzenberger Jugendchores
Großartiger Erfolg unseres Tanzenberger Jugendchores
Bei der Vorentscheidung zum „Kärntner Chor des Jahres 2016“ im Kulturhaus der Stadtgemeinde Althofen konnte unser Jugendchor einen großartigen Erfolg erzielen. Neun Chöre - Bezirkschor St.Veit/Glan, Oisternix, Glei3, Männerchor Althofen, Stimmen aus Lessach, Volksliedchor Feldkirchen, Kärntner Viergesang, Vokalsolisten Kärnten und Jugendchor Tanzenberg- stellten sich dem Wettbewerb, der live in Radio Kärnten übertragen wurde.
Alle Chöre haben höchste gesangliche Qualität geboten. Eine vierköpfige Jury hat unserem Schulchor große Anerkennung für die dargebrachten Leistungen ausgesprochen, sodass wir beim Finale am 17.November in Klagenfurt dabei sind.
Zusätzlich konnte unser Jugendchor auch noch den Publikumspreis gewinnen!
Ich gratuliere unserer Chorleiterin Prof. Sylvia Steinkellner und allen Chorsängern zu diesem großartigen Erfolg! Gleichzeitig bedanke ich mich auch bei den Eltern, die durch ihre Unterstützung diese Erfolge möglich machen.

Artikel verfasst von: Gerald Horn




2016-10-29 | Trickfilm & Ton beim Blue Cube Klagenfurt – BE SHA, 4A und 4B
Stop-Motion Filme zum Thema Menschenrechte & Demokratie

Am 27. und 28. Oktober besuchten die Klassen 4A und 4B – mit der Begleitung von Prof. Jantscher und Prof. Petersen - den „Wissens-Wert-Welt Blue Cube“ in Klagenfurt. Dort wurden dann mithilfe der bereits im BE Unterricht vorgefertigten Bildern und Cut-Out Objekten zwei Stop-Motion Kurzfilme aufgenommen und zusammengeschnitten. Unter anderem sind aber auch einige lustige Einzelarbeiten entstanden. Die Schüler nahmen im Tonstudio nicht nur die Soundeffekte für ihre Stop-Motion Filme auf, sondern auch für eine Folge von „Der rosarote Panther“. Die Schüler erhielten mit diesem Workshop einen Einblick dazu, wieviel Zeit und Aufwand in der Entstehung eines Trickfilmes steckt.
Artikel verfasst von: Jehona Shaqiri-Petritz




Unser News-Bereich wurde umgestaltet. Alle alten Artikel (vor 2006 erstellt), sind weiter über den Link 'Archiv' zugänglich. Alle neueren Artikel (ab 2006) können mit obiger Suchmaske gefiltert werden!