Artikelsuche:
Jahr: 
Monat: 
Begriff: 


Insgesamt sind 1024 Artikel auf 103 Seiten online

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103
Zurück
2015-10-28 | Shalom Chaverim: Workshops „Judentum ErLeben“
Mag. Kathrin Ruth Lauppert-Scholz vom Verein „tacheles“ war am 27. und 28. Oktober in Tanzenberg zu Gast, um mit den SchülerInnen der 3. und 6. Klassen in Workshops zum religiösen und alltäglichen Leben von Juden und Jüdinnen zu arbeiten. Mit vielen Materialien ausgestattet, vermittelte sie Wissenswertes, begonnen mit der Begrüßung in hebräischer Sprache, über die jüdischen Speisevorschriften (Kashrut), bis hin zu Brauchtum, Kalender und den Festen.
Im zweiten Teil der Workshops konnten sich die SchülerInnen in einem sehr vielfältigen Stationenbetrieb zu Geschichte, Kultur und Religion des Judentums näher vertiefen.

Diese Veranstaltung kann als gelungen bezeichnet werden, da scheinbar Abstraktes für unsere SchülerInnen anschaulich und angreifbar aufbereitet wurde.

-->
Artikel verfasst von: Markus Zimmermann




2015-10-28 | Ernte-DANK
Auch wenn sich unsere Gesellschaft zunehmend von einer landwirtschaftlichen Prägung entfernt, gilt es besonders im Herbst DANK für die Erntegaben (tatsächliche oder symbolische) auszusprechen. Das Erntedankfest entspringt der menschlichen Erfahrung des Jahreszyklus mit Aussäen und Ernten. Bereits Griechen (Thesmophorien) und Römer (Cerelia) feierten das Einbringen der Ernte. In diese Kultkontinuität reiht sich das Christentum mit den herbstlichen Erntedankfesten ein.

Wir danken den beiden Schulwarten Bernhard Jabornig und Manfred Orasch für die zur Jahreszeit passende Gestaltung des Eingangsbereiches.
Artikel verfasst von: Markus Zimmermann


2015-10-28 | Misa Criolla in der Domkirche Klagenfurt
Zusammen mit den Gospel Voices der Dommusik brachte der Jugendchor Tanzenberg am 25. Oktober die Misa Criolla von Ariel Ramirez zur Aufführung. Unterstützt von tollen Musikern, ließ Domkapellmeister Thomas Wasserfaller die zwei Klangkörper gekonnt verschmelzen. Der Jugendchor präsentierte sich auch allein mit drei Stücken. Es war dies für unsere ChorsängerInnen ein großes Erlebnis und im Dom zu singen, war für uns alle sehr erhebend. Ein großes Dankenschön auch an Dompfarrer Peter Allmaier und an Iris Binder für die nette Aufnahme im Dom.
Artikel verfasst von: Sylvia Steinkellner


2015-10-27 | Theaterbesuch der 8A
Am 21. Oktober 2015 besuchten einige SchülerInnen der 8A Klasse im Rahmen des Literaturunterrichts eine Aufführung im Stadttheater Klagenfurt, die anlässlich des 100. Geburtstags von Christine Lavant in Szene gesetzt wurde.
In einer Textmontage von Bernd Liepold-Mosser und Ute Liepold, die sich aus Gedichten, biografischen Aufzeichnungen, Briefen und den Prosatexten zusammensetzt, wurden die vielen Facetten dieser faszinierenden Vertreterin der österreichischen Nachkriegsliteratur zum Ausdruck gebracht und für unsere Gegenwart neu umgesetzt.
Begleitlehrerin: Mag. Radegund Hammerschmied
Artikel verfasst von: Radegund Hammerschmied


2015-10-22 | Tanzenberg will helfen! 2.0
Unsere Sammelaktion im Oktober für Toilett- und Hygieneartikel hatte einen riesigen Erfolg. Die Zahlen in der Auflistung sprechen für sich:

Seifen hart: 145 (klein), 68 (groß)
Seifen flüssig: 6
Zahnbürsten: 360
Zahnpasten: 131 (groß), 81 (klein)
Deos: 13
Rasierschaum: 31
Rasierer: 244
Aftershaves: 4
Bodylotions: 18 (groß), 90 (klein)
Shampoos: 30 (groß), 141 (klein)
Duschgels: 129 (groß), 236 (klein)
Handtücher: 121
Taschen und Rucksäcke: 9
Taschentücher: 33 Packungen
Haarbürsten: 40

21 Paar sehr schöne Kinderschuhe und Stiefel für den Winter

Und viele einzelne Artikel für Kinder…

Das sind zusammen etwas mehr als 2000 Artikel!


Die vielen Artikel füllten meinen PKW komplett und wurden von mir am 22. Oktober zur Sammelstelle der Caritas nach Klagenfurt (Raiffeisenstraße) gebracht. Die Schuhe und einen kleinen Teil der Spenden habe ich direkt einer Helferin in Klagenfurt übergeben. Ein Sack mit Zahnpasten und Duschgels steht schon für die Flüchtlinge in Maria Saal bereit.

Ich bedanke mich herzlich bei den SchülerInnen, Eltern und ProfessorInnen für die vielen Spenden. Natürlich danke ich auch denen, die wieder ihre Hilfe beim Sammeln und Sortieren angeboten haben.

Ein besonderes Lob kommt diesmal den SchülerInnen der 3a, der 7a und jenen der 8a zugute, die freiwillig und spontan geholfen haben. "Herzerwärmend und motivierend" - Danke!!!


--> ---> P.S.: Die Caritas dankt uns in diesem Artikel
Artikel verfasst von: Daniel Schöffmann




2015-10-20 | Cross Country – Landesmeisterschaft
Tolle Erfolge (Landesmeister u. Vizelandesmeister) erzielten unsere Läuferinnen bei der Cross Country - Landesmeisterschaft am 20.10. 2015 in Feistritz im Rosental.
--> Lesen Sie mehr

2015-10-12 | Cross Country - Bezirksmeisterschaften 2015
Cross-Country Bezirksmeisterschaften (Bezirke Klagenfurt und Klagenfurt-Land) Am Donnerstag, 8. Oktober 2015 veranstaltete das BG Tanzenberg die Cross-Country Bezirksmeisterschaften im Bereich des Tanzenberger Sportplatzes. Dabei konnten die Tanzenberger SchülerInnen ihren Heimvorteil (legendäre Tanzenberger Teichrunde) ausspielen und damit tolle Ergebnisse einfahren. Das BG/BRG Lerchenfeld, die NMS Viktring-Klagenfurt, die NMS 2 Klagenfurt, die HBLA Pitzelstätten und das BG Tanzenberg waren die teilnehmenden Schulen.
--> Lesen Sie mehr

2015-09-28 | Tanzenberg will helfen!
Mit großer Hilfe des Direktors des BG-Tanzenberg Mag. Gerald Horn und des Rektors des Marianums Dr. Franjo Vidovic gelang es uns Religionslehrern schon in den ersten Tagen des neuen Schuljahres eine Sammelaktion für die vielen Asylsuchenden in Kärnten zu starten. Viele KollegInnen der Schule und des Marianums haben angeboten, in ihrer Freizeit zu helfen, die Spenden von den SchülerInnen entgegenzunehmen bzw. zu sortieren und zu verpacken. Für die Lagerung der Sachspenden konnten wir auch einen passenden Raum mit Regalen im Marianum bereitstellen.
Ziel der Sammelaktionen ist es auf den konkreten Bedarf der Caritas Kärnten bzw. von Flüchtlingsherbergen in der Region einzugehen. Auf Anfrage bei der Caritas wurde uns mitgeteilt, dass momentan ein großer Bedarf an Schuhen, insbesondere an Winterschuhen besteht. Somit haben wir bei der ersten heurigen Sammelaktion ausschließlich Schuhe gesammelt. Etwa 200 Paar sind dabei zusammengekommen, die am 1. Oktober 2015 von uns persönlich zur Caritas Sammelstelle in Klagenfurt gebracht wurden. Auf Bitte der Pfarre Maria Saal haben wir auch einen Sack mit etwa 20 Paar Schuhen bereitgestellt, den wir mit den SchülerInnen der Wahlpflichtgruppe Religion bei den Flüchtlingen vor Ort zustellen werden.

Großen Dank allen SchülerInnen, Eltern und KollegInnen für die tollen Spenden, sowie der Hilfe beim Sammeln! Besonderen Dank auch an Waltraud Leitgeb, Bernhard Jabornig, Manfred Orasch, Bruno Strießnig und allen, die auch durch ihren guten Rat beigetragen haben!

MMag. Daniel Schöffmann
MMag. Markus Zimmermann





--> P.S.: Die Caritas dankt uns in diesem Artikel
Artikel verfasst von: Daniel Schöffmann




2015-09-15 | Tanzenberger bei Internationalem Treffen in Dachau
In den ersten beiden Augustwochen nahmen zwei Schüler aus Tanzenberg, Johannes Steiner und Lukas Krassnitzer an der 33. Internationalen Jugendbegegnung in Dachau teil.
Diese Jugendbegegnung bietet TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt einen Ort, an dem sie sich mit Fragen zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen können.
So kommen jeden Sommer etliche Jugendliche aus ca. 30 Nationen nach Dachau, um sich mit der Geschichte des Konzentrationslagers, dem Nationalsozialismus und den heutigen Formen von Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung zu beschäftigen.
Workshops, Zeitzeugengespräche, Führungen, Exkursionen und Ausflüge bilden den Alltag.
Natürlich ist auch genügend Zeit, um persönliche Gespräche zu führen und dabei Sprache und Kultur der anderen TeilnehmerInnen kennen zu lernen.
„Diese Begegnung bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Geschichte seiner eigenen Heimat besser kennen zu lernen und unzählige neue Freunde aus den verschiedensten Kulturen zu treffen“, so Lukas Krassnitzer.
Johannes Steiner meint, „Was mich besonders berührt hat, ist die Botschaft, die uns die Zeitzeugen mitgegeben haben, wonach Vielfalt in jeglicher Form eine Bereicherung für unsere Gesellschaft sein kann“.

Artikel verfasst von: Katrin Rosenkranz




Unser News-Bereich wurde umgestaltet. Alle alten Artikel (vor 2006 erstellt), sind weiter über den Link 'Archiv' zugänglich. Alle neueren Artikel (ab 2006) können mit obiger Suchmaske gefiltert werden!